Alles, aber nicht das was ich soll!
Alles, aber nicht das was ich soll! avatar

Ein wahnsinniges Wochenende steht vor der Tür. Es soll das heißeste des Jahres werden, ich bin gespannt. Die letzten Tage waren ja schon ganz ok. Ich hatte aber auch schon Befürchtungen das ich dieses Jahr gar nicht mehr in mein Planschbecken komme. Die Wasserrutsche, welche aus einer etwas dickeren Folie besteht, ist zur Zeit auch sehr beliebt. Das hat man gestern wieder bemerkt, denn meine Freundinnen Annika, Mila und mein Cousin Fred waren bei mir, zum planschen und rutschen. Ich bin das erste mal auf dem Bauch gerutscht, das war zwar kalt und hat einen Menge Überwindung gekostet. Papa musste mich anschieben, denn mit Anlauf rutschen kann ich ja noch nicht. Das erste Mal hat er direkt etwas viel Schwung gegeben und ich habe am Ende der Folie mit dem Gesicht im Rasen gebremst. Naja, war ja weich.

Passend zum Wochenende hat Papa heute meinen Sandkasten fertig gemacht. Es soll ja eine Wüstenhitze kommen und was macht man bei Wüstenhitze ohne Sand?

Heute hat sich Papa mal wieder gefragt, warum wir Kinder immer genau das machen, was wir nicht machen sollen. Der große, neue Sandkasten war fertig und er musste nur noch etwas alten, dreckigen Sand, vom ehemaligen Kasten in einen Eimer schaufeln um in anschließend wegzuwerfen. Da habe ich einen riesigen, neuen Sandkasten und was mache ich natürlich, ich gehe mit meiner Schaufel zu dem Eimer, stehe sie hinein und schaufel den alten Sand wieder heraus. Leider hat er es gemerkt und gemeckert. Ich musst gestehen, ich mache viel lieber das, was ich nicht darf.
Deshalb renne ich auch gerne zum Spielgerüst gehe die erste Leitersprosse hoch und schauen zu Mama oder Papa. Manchmal kommt dann ein “Ronja, du sollst nicht alleine die Leiter hoch gehen!”. Wenn keiner kommt, gehe ich noch eine Sprosse höher und schaue leicht grinsend in Richtung meiner Großen. Spätestens, wenn ich dann noch eine Handbewegung mache, um die nächste Sprosse zu greifen, kommt irgendeiner angerannt und stellt sich schützend hinter mich. Tja geht doch, denn wenn ich nur “Klettern!!!” sage kommt meistens ein “Jetzt nicht!”. Denkt dran: Ich kann auch anders !

Bis dann, Eure Ronja

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*