Babys erste Homepage ganz einfach erstellen
Babys erste Homepage ganz einfach erstellen avatar

Ein traditionelles Fotoalbum bietet die Möglichkeit, schöne Momente festzuhalten und zu verewigen. Es gibt aber auch dynamischere Alternativen: Auf einer Homepage kann man nicht nur Fotos präsentieren, sondern sie kann auch interaktiv mit kleinen Berichten und Videos gestaltet werden, um die Persönlichkeit des Kleinen wirklich durchscheinen zu lassen. Dieser Vorgang muss dabei keineswegs kompliziert ausfallen, denn die eigene Homepage kann heutzutage ganz einfach und ohne Programmiervorkenntnisse erstellt werden.

Ein Online-Tagebuch freut die ganze Familie

Alle Eltern machen gern Fotos von ihren Kindern und dokumentieren so deren Fortschritte. Mit einer eigenen Homepage kann man darüber hinaus nach dem Fotografieren oder den Videoaufnahmen die Inhalte schön gestalten und dazu kleine Storys schreiben, um keine kleinen, schönen Momente zu vergessen. Außerdem kann die Homepage öffentlich zugänglich gemacht werden, damit die Freude an den schönen Erinnerungen nicht nur den Eltern vorbehalten ist, sondern mit Großeltern, Tanten, Cousins und Freunden geteilt werden kann. Später im Leben kann das Baby dann auch Nutzen aus der Homepage ziehen und seine eigene Entwicklung Schritt für Schritt nachvollziehen.

Homepage erstellen: So einfach geht’s

Auch als Neuanfänger gibt es keinen Grund, vor dem Homepage-Erstellung zurückzuschrecken, denn ein Do-It-Yourself-Homepage-Paket wie das von 1und1 bietet dazu viele Hilfen an. Keine Programmiervorkenntnisse sind erforderlich, und in drei einfachen Schritten hat man die eigene Homepage erstellt:

  • Inhalte überlegen: Als Erstes sollte überlegt werden, welche Inhalte veröffentlicht werden sollen. Sind es ausschließlich Bilder, wird es auch kurze bzw. längere Texte geben und sind auch Videos angesagt?
  • Design auswählen: Nachdem man sich auf die gewünschten Inhalte festgelegt hat, kann man sich ein Design aussuchen, das den eigenen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Gleichzeitig sollte man in die Überlegungen auch die Persönlichkeit des Babys mit einbeziehen.
  • Inhalte veröffentlichen: Letztlich bleibt nur eins übrig, nämlich schöne Inhalte basteln und veröffentlichen!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*