Bauernhofurlaub mit Pferd – Sauerland Xavers Ranch
Bauernhofurlaub mit Pferd – Sauerland Xavers Ranch avatar

Bauernhofurlaub, kurzfristig gesucht

Unsere Tochter ist dieses Jahr eingeschult worden. Leider hatte der Kindergarten die ersten drei Schulferienwochen frei, die letzten drei Wochen waren somit auch noch Ferien.  Sechs Wochen Ferien am Stück, dass wir das hatten ist schon ein paar Jahrzehnte her. Und bevor wir einen Ferienschock bekommen habe ich mich nochmal kurzfristig nach einem Miniurlaub umgeschaut.
Da wir dieses Jahr schon einen Strandurlaub hatten und sich das in den Sommerferien keine Sau mehr leisten kann, habe ich mich nach etwas umgeschaut, was vielleicht in unserer Nähe liegt. Wir kommen aus dem herrlichen Nordrhein Westfalen, da hätten wir das schöne Sauerland ganz bei uns in der Nähe. Mir schwebte schon immer ein Bauernhofurlaub vor. Alle die davon sprachen, meinten, dass das den Kindern doch so viel Spaß machen würde – so schön in der Natur, mit den ganzen Tieren!
Hoch zu RossDas Thema Bauernhofurlaub passt meiner Tochter auch perfekt, wenn es Pferde auf dem Bauernhof gibt.
Ist ein Bauernhofurlaub ohne Pferde überhaupt ein Bauernhofurlaub? Ich denke nicht.

 

Also habe ich die beliebte Suchmaschine mal nach „Bauernhofurlaub und Sauerland“ befragt und sie hat mir eine Menge Ergebnisse ausgespuckt. Doof war nur, dass das ganze natürlich ziemlich kurzfristig sein sollte. Es scheint wohl eine neue Mode der Deutschen zu sein, mit ihren Kindern auf einen Bauernhof zu fahren. Warum auch nicht, es ist ja sehr schön im eigenen Land.
Meine Resümee, kurzfristig buchen ist reine Glückssache. Deshalb: Der frühe Reiter sitzt auf dem Pferd.

Ein Tipp, etwas Glück und der Urlaub war gebucht

Mein Arbeitskollege gab mir dann einen Tipp: Xavers Ranch. Wir hatten vor Jahren mal einen Betriebsausflug dahin gemacht. Ich konnte mich aber nicht mehr genau daran erinnern, es gab bestimmt auch Bier dort!
Ein kurzer Check der Internetseite zeigte mir, dass es dort ja ganz gemütlich aussieht. Und tatsächlich, eine Ferienwohnung war noch für eine Woche zu haben. Sehr schön! Ein kurzer Anruf und eine kleine Bestätigungsemail und der Urlaub war gebucht. Das ging schon mal problemlos.
Die Ranche ist nur 50 km von unserem Heimatort entfernt, was wir ebenfalls als sehr positiv empfunden haben. Wir haben nämlich kaum die Autobahn erreicht, da fragt unsere Große schon: ob wir gleich da sind!

Ankunft und Geländecheck

Samstags durften wir ab 14 Uhr in die Ferienwohnung einchecken, die für uns vier sehr geräumig war. Ein Elternschlafzimmer mit einem großen Doppelbett, ein Kinderzimmer mit 2 Hochbetten, eine kleine Küche und ein geräumiger Wohn-Essraum und ein Badezimmer. Ein klappbares Kinderbett für unsere Kleinste war Vorort. Im Kinderzimmer waren also noch 3 Betten frei, dann wäre es allerdings, meiner Meinung nach, etwas eng geworden. Für 4 Personen, perfekt.

Die anderen Ferienwohnungen und Ferienhäuser waren ebenfalls belegt, außerdem waren ständig Wanderer auf der Ranch, um etwas im Restaurant zu essen, oder zu trinken.
Bauernhofurlaub mit PferdPferde gab es auch reichlich. Leider kennen wir uns mit Pferden nicht so gut aus, sonst hätten wir auch welche mieten können um alleine auszureiten. Auf Xavers Ranch waren aber die ganze Zeit ein paar Mädels, die die Pferde geführt haben, wenn man nicht selber reiten wollte (konnte). Das haben meine Tochter und meine Frau einige male in Anspruch genommen. Ihnen hat es gefallen. Meine Tochter ist schon zufrieden, wenn sie Pferde streicheln und füttern kann und das war dort natürlich auch möglich.
Auf der Homepage steht etwas von Mini-Schetties, die haben wir dort leider nicht gesehen. Das Lama, die Schafe und die Ziegen waren auf der Weide, sind aber meiner Meinung nach nicht wirkliche Streichelzootiere. Hofhund „Funny“ hingegen konnte, nein „musste“, immer gestreichelt werden. Die strahlt wirklich eine unglaubliche Ruhe aus.

Was gab es drumherum zu finden?

In dem kleinen klaren Naturteich hätte man schwimmen können, leider war das Wetter nicht ganz so passend. Jedenfalls nicht für uns, einige „Unerschrockene“ haben es sich trotzdem getraut.
Ein Kinderspielplatz mit verschiedenen Spielgeräten befindet sich ebenfalls auf dem Hof. Er ist meiner Meinung nach etwas in die Jahre gekommen, was uns aber nicht davon abgehalten hat dort zu spielen.
Eine gemeinsame Grillecke konnte benutzt werden und das haben wir mit anderen Bewohnern auch gemacht. Grillen ist immer eine gute Gelegenheit um sich kennenzulernen.

Zwei mal waren wir im Hallenbad in Meschede, wenige Autominuten von Xavers Ranch entfernt. Das Bad hat nichts besonderes, war aber schön leer und für uns vollkommen ausreichend. Unsere Kleinste hat sehr gerne im Babybecken gespielt und die Große war aus dem gut temperierten Nichtschwimmerbereich kaum noch wegzubekommen.

Schifffahrt auf demn Hennesee

Schifffahrt auf dem Hennesee

Wanderung zum Hennesee

Wanderung zum Hennesee

Den Hennesee, der ebenfalls nur wenige Autominuten entfernt ist, haben wir natürlich auch besucht. Eine Fahrt mit der MS Hennesee sollte man sich auch gönnen. Einfach mal entspannt über den See schippern.
dsc04256Der Hennesee war auch zu Fuß zu erreichen. Allerdings mit Kinderwagen und einem lauffaulen Kleinkind war es nicht ganz so leicht. Es gab auch einen kürzeren Weg, den konnte man aber mit Kinderwagen nicht benutzen.

 

 

Unser Fazit für den Bauernhofurlaub

Die Ferienwohnung war geräumig und völlig ausreichend für 4 Personen. Bad und Einrichtung waren nicht neu, aber das brauchen wir auch nicht. Alles war funktionell und vorhanden.
Wer auf Xavers Ranch ein Fulltime-Kinderbespaßungs-Ort erwartet wird enttäuscht. Da gibt es mit Sicherheit bessere Orte. Natürlich kommt es immer darauf an, was man selber daraus macht. Für uns hat es ausgereicht. Bei Regenwetter muss man sich halt ein paar Alternativen suchen. Das Sauerland hat genug davon. Sicherlich, es gibt Mega-Spaß-Bauernhöfe, aber bitte schaut auch mal auf den Preisunterschied.
Wer reiten kann ist dort bestimmt richtig aufgehoben. Ich habe die Pferde nicht gezählt, aber es mögen wohl mehr als 10 gewesen sein.
Das Restaurant haben wir natürlich auch besucht und es hat uns sehr gut geschmeckt. Da es sehr gut besucht ist sollte man reservieren, sonst muss man mit sehr langen Wartezeiten rechnen.

Wir haben 60 Euro pro Nacht bezahlt, 30 Euro Endreinigung und 20 Euro Nebenkosten. Unser Urlaub war mitten in den Sommerferien und deshalb fand ich den Preis sehr fair. Reiten und Führstunden mussten extra bezahlt werden, waren aber auch nicht teuer.

In diesem Sinne
Papa Torsten

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*