Buntes Gesicht, bunte Finger, hauptsache streichen
Buntes Gesicht, bunte Finger, hauptsache streichen avatar

Die tollen Tage habe ich wirklich gut überstanden. Im Kindergarten wurde so manches Karnevalsevent veranstaltet und auch sonst war ich mit Mama unterwegs um Karneval gefeiert. Natürlich immer verkleidet. Genau das richtige für mich. Indianerin, Prinzessin und Fee war meine Verkleidungen.

Immer diese Kinderarbeit

Mama und Papa haben mir einen neuen Schrank gekauft und wenn der Alte schon mal von der Wand ist kann die auch mal eben gestrichen werden.
Da Papa beim Streichen immer alles so dreckig macht, hat er einen alten Teppichboden in meinem Zimmer ausgelegt. Den haben wir beide draußen in kleinere Streifen geschnitten. Das heißt: Papa hat geschnitten und ich habe ihn aufgerollt.
Nachdem wir fertig waren habe ich dann zu Papa „Puh, das war aber heute wieder ganz schön viel Arbeit“ gesagt.
Papa hatte mein Zimmer weitestgehend ausgeräumt, ich bin dann mit Mama mal schauen gegangen und war schwer begeistert.
Wow, das sieht ja super aus! Perfekt, Mama!
Sie hat mir dann erklärt, dass wenn Papa fertig ist, der alte Teppich wieder raus muss und auch die Folie wieder von meinem Bett und dem Sofa verschwindet.

Am Aschermittwoch ist alles vorbei

Sollte meine letzte Verkleidung für dieses Jahr etwa Papas altes Sweetshirt gewesen sein. Das musste ich nämlich anziehen, um Papa beim streichen meines Zimmer zu helfen. Verstehe ich gar nicht, wo ich mich doch sonst nie dreckig mache. Na egal, es hat auf jeden Fall viel Spaß gemacht.
Nachdem ich mal eben die Wand in der neuen Farbe angemalt habe, konnte ich mich anschließend um das Spezialdesign kümmern. Handabdruck spezial, wofür sind Hände denn sonst auch da.

Mama hat heute das Essen vorbereitet und ich konnte ihr leider nicht dabei helfen. Egal, ich bin dann ins Badezimmer gegangen um dort zu spielen. „Mama„, habe ich gesagt „ich gehe jetzt ins Badezimmer und will nichts mehr von dir hören!

In diesem Sinne,
Eure Ronja

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*