Diagnose, dicke Luft und dämlich, so läufts bei uns
Diagnose, dicke Luft und dämlich, so läufts bei uns avatar

Bei Mama scheint die Geburtstagsparty von Papa wohl doch etwas größere Schäden hinterlassen zu haben. Als Mama das letzte mal ihr Leid klagte, konnte ich, dank meines Spielzeug-Doktor-Sets und der damit verbundenen Ausbildung zur Spieloberärztin, selbstverständlich eine schnelle Diagnose, bzw. den genauen Namen der Krankheit diagnostizieren.

Mama: „Oh man, ich bin immer so KO und mir ist so komisch!“

Doktor Ronja: „Ah, Kodderig!!!

Streit gibt es in der besten Familie, manchmal streiten sich Mama und Papa, manchmal Papa und Kind, Mama und Kind oder alle zusammen. Auch bei uns knallt es manchmal. Das könnte daran liegen, dass ich einfach mal antesten will, wie weit ich bei meinen beiden Erzeugern gehen kann. Nun, die Grenzen wurden mir gezeigt und wir alle sind mit einem mulmigen Gefühl ins Bettchen gegangen. Natürlich habe ich für den nächsten Tag Besserung gelobt, aber ein paar Tränchen sind halt dann doch geflossen.
Der nächste Tag war dann allerdings doch wesentlich besser.

Jedenfalls meinte Mama das wohl am Abend, als sie zu Papa sagte: „Ronja war heute den ganzen Tag so lieb, dass war so toll“

„Ja ist doch super“ meinte Papa“ Siehst du, das macht doch viel mehr Spaß als immer nur streiten und ärgern“

Ja,“ hab ich gesagt „aber ein bisschen ärgern macht auch Spaß

Weil meine Beiden so grinsen mussten haben sie das bestimmt auch so gesehen.

Der heutige Morgen fing wirklich prima an. Leider nicht für Papa. Wir waren schon unten und er wollte gerade den Tisch decken, da hörte ich ein lautes Scheppern aus der Küche. Ich ging sofort hin und sah was passiert war.
Papa stand vor dem geöffneten Kühlschrank, die Hände voll mit Aufschnittverpackungen und auf dem Boden hatten sich Mini-Brühwürstchen mit kleinen Glassplittern und Wurstwasser vermischt.Papas Adern auf der Stirn waren leicht angeschwollen und ich meine ich hätte das schlimme Sch-Wort gehört.
Als kleinen Trost hatte ich natürlich die passenden Worte parat.
Oh Papa,“ meinte ich liebevoll „du bist so ein Busselkopp!!!
Sein Grinsen zeigte mir, dass das seine Laune wohl wieder etwas gesteigert hat

In diesem Sinne, Eure

Ronny Bonny

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*