Es weihnachtet
Es weihnachtet avatar

Ich erinnere mich noch genau an letztes Jahr Weihnachten, beziehungsweise an die Zeit kurz davor. Ich muss ehrlich gestehen, mit Weihnachtsdekoration habe ich rein gar nichts am Hut. Das Einzige wofür ich zuständig bin ist: Den Weihnachtsbaum zu kaufen. Ok ich gebe zu, die Kisten mit dem „Dekozeug“ hole ich auch noch aus dem Keller hoch. Für den Rest ist Ronjas Mutti, die Ina, zuständig.
Zuerst muss die Farbe der Dekoration festgelegt werden. Ein Blauton, oder doch eher „Hello-Kitty-Rosa“. Wie jedes Jahr wird auch dieses mal die Frage kommen, welche Farbe sie nehmen soll und wie jedes Jahr ist es mir auch dieses mal „ganz egal“.
Die Weihnachtssterne werden auf die Fenster geklebt und ich weiß jetzt schon, dass sie wieder diese hässlichen Ränder hinterlassen, wenn sie entfernt werden. Mit Schrecken denke ich an das Jahr zurück als „Schnee aus der Dose“ an unseren Scheiben klebte, der war nur mit der Spachtel zu entfernen.
Zum Glück ist die Zeit vorbei, dass wir fünf Lichterketten mit jeweils 30 Minilämpchen an unserem Baum hängen hatten. Ganz, ganz wichtig war auch, dass jede Lampe an einem Tannenzweig befestigt wurde. Jetzt glühen nur noch 2 Ketten am Bau und das sind auch keine Minilämpchen mehr.
Die fünf Meter lange Perlenkette passt farblich immer, egal welche Farbe die Kugeln haben, was für ein Glück.
Ein Highlight und das ist dieses Mal ernst gemeint, haben wir uns letztes Jahr angeschafft. Krippenfiguren. Der Eine oder Andere sagt jetzt bestimmt: „Oh nein, wie spießig sind die denn?“, aber ich erinnere mich noch genau den Moment, als unsere Kleine die Figuren das erste Mal entdeckt hat. Es sind nicht diese super-edlen-Figuren, die man maximal anschauen darf, nein, es sind welche für Kinder. Aus Holz, schlicht, ausdrucksstark und doch robust. Denn bei einem kleinen Kind kann es schon mal passieren, dass Jesus plötzlich durch den Raum geworfen wird.
Ich glaube dieses Jahr werden wir unsere Krippe um ein paar Figuren erweitern. Jesus, Maria und Josef machten irgendwie noch einen sehr einsamen Eindruck. Einen richtigen Stall hatten die Drei auch noch nicht. Wenn ich es schaffe gibt es noch eine Bastelanleitung für eine Krippe, ansonsten werde ich mich mal umschauen, ob es irgendwo kindgerechte, preiswerte Krippen gibt. Interessant finde ich die Homepage Religiöse-Geschenke.de! Die haben eine große Auswahl an Krippen und Krippenzubehör. Mit einem Gutschein kann ich sogar noch hier sparen! …

Letztes Jahr Weihnachten war unsere kleine Maus 1 1/2 Jahre alt. Sie hat schon mitbekommen, dass das Weihnachtsfest etwas besonderes ist. Dieses Jahr wird sie es bestimmt noch mehr „erleben“. Ich freue mich schon auf die glänzenden Augen, wenn sie dieses Jahr morgens früh in unser Wohnzimmer kommt und der geschmückte Baum im Raum steht.
Meine Frau sagt immer, zu Weihnachten hätte ich immer schlechte Laune und würde diese auch sehr gut verbreiten. Das ist nur bedingt der Fall. Vorher ist es halt manchmal etwas stressig, aber wenn der Kamin an ist, die Kerzen brennen, im Raum ein Tannenduft liegt und unsere Kleine mit großen Augen vor dem Tannenbaum steht, dann kann man doch nur noch gute Laune haben.

Schönen Gruß

Der Weihnachtspapa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*