Gemeinsam sind wir die Größten
Gemeinsam sind wir die Größten avatar

Mama hat mir aus dem Discounter unseres Vertrauens eine Giraffe mitgebracht, die man an die Wand kleben kann und auf der Zahlen stehen. Papa hat gesagt, wenn ich mich da mit dem Rücken dran stelle, sieht man wie groß ich bin. Super Teil, diese Giraffe. Sonst haben wir immer einen Zollstock genommen, aber jetzt klebt an meiner Wand eine 2 Meter große Giraffe. Immer wenn ich dann zu Papa „Messen!“ sage, muss ich mich mit dem Rücken an die Giraffe stellen. Papa sagt dann „Kopf hoch“, ich strecke mich, und er legt seine Hand auf meinen Kopf. Ich gehe dann weg und wir können gemeinsam das Ergebnis sehen.
Zur Zeit steht das bei 86cm. Ich habe mal gehört, dass man doppelt so groß wird wie man mit zwei Jahren ist. Das wären 172, also Modelmaße. Naja wir werden sehen. Ich hoffe nicht, dass ich Papas Größe geerbt habe, denn Pumps in 47 sind bestimmt schwer zu finden.
Als Papa gestern „Kopf hoch!“ gesagt hat, habe ich mich gleichzeitig auf Zehenspitzen gestellt. Der Schwindel ist aber aufgefallen, so schnell kann selbst ich nicht wachsen.

Heute stand ich mit Papa in Omas und Opas Gartenhaus, er wollte mich abholen und deshalb hochheben. Mit einem Schwung war ich auf seinem Arm. Ich saß nicht richtig und er korrigierte meinen Sitz durch ein erneutes nach oben heben. Dabei hat er leider die riesige Lampe, in Form eines alten Wagenrades übersehen, welche direkt über uns hing. In der Mitte dieses Rades befand sich eine Glaskuppel mit einem Leuchtmittel, welches nach unten gerichtet war. Die Betonung liegt auf „befand„, denn durch den Schwung nach oben, den Papa mir gegeben hat, bin ich mit meinem Kopf gegen eben diese Kuppel gestoßen. Die löste sich von ihrer Befestigung, kullerte an uns herunter, bis Papa sie reflexartig mit dem Fuß(!!!!) aufhalten wollte, was natürlich nicht funktioniert hat. Seine Hände konnte er ja nicht mehr benutzen, denn die haben mich ja festgehalten. Letztendlich ist die Glaskuppel natürlich auf den Boden geknallt und in tausend Teile zerbrochen. Ich bin mit dem Schrecken davon gekommen und habe wiedermal gemerkt, zu groß ist auch nicht das wahre.

Große Grüße, Eure Ronja

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*