Guten Morgen liebe Sorgen
Guten Morgen liebe Sorgen avatar

Gut das nicht jeder Morgen so startet. Mama stand unter der Dusche und ich hab in der Zwischenzeit mit allem gespielt, was so im Badezimmer lag. Bis, ja bis ich an dem Zeitschriftenhalter war.

Da stecke noch Papas Blattsammlung von irgendeinem Gitrarren-Krims-Krams, zusammengeheftet mit diesen bunten Schnellhefterklammer. Für mich etwas ganz neues. Neu war für mich auch, was „scharf“ bedeutet. Scharf im Sinne von rasierklingenscharf und nicht, scharf wie die „Mudda“. So hab ich dann an dem Schnellhefter rumgefummel, bis zu dem Augenblick, wo er sich wie ein frisch geschmiedetes Samuraischwert, ohne jeden Widerstand in meinen zarten Babydaumen schnitt.

Der Schrei einer Kämpferin ertönte, Tränen kullerten und der rote Lebenssaft ergoss sich auf den Fliesen des Badezimmers. Oh – Mein – Gott !!!! Wie soll es jetzt nur weiter gehen, wie soll ich jemals wieder am Daumen nuckeln können? Wie soll der Zeigefinger „die Pflaumen schütteln“? Ohne Daumen ?

*Räusper* Hoppla, der Daumen war doch noch dran und nachdem Mama die Blutlache weggewischt hat, hab ich ein schönes Pflaster geklebt bekommen. Schon wieder eine neue Erfahrung

 

Gruß

Püppi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*