Ibiza mit Kleinkind
Ibiza mit Kleinkind avatar

Die Baleareninsel Ibiza gilt als Ziel des Jetsets, sowie der Reichen und Schönen. Doch die Insel entwickelt sich immer mehr zum Urlaubsziel für die ganze Familie, daher liegt es nahe auch mit den kleinsten Familienmitgliedern die Sonneninsel zu erkunden. Worauf Sie dabei besonders achten sollten und weitere nützliche Hinweise sind im Folgenden zusammengetragen, sodass der nächste Urlaub auch mit den Liebsten unvergesslich wird.

baby im wasser

Quelle: flickr – texxsmith

Klima und Unterbringung

Die Insel liegt südwestlich des spanischen Festlandes und profitiert von ganzjährig warmen Temperaturen und einem ausgewogenem Klima. Besonders angenehm für die Jüngsten ist allerdings die Zeit zwischen April und Juli, da hier die Temperaturen schon angenehm hoch, aber nicht heiß sind. Genauso verhält es sich im Herbst, wenn in Deutschland der erste Frost ist, kann auf Ibiza noch im Mittelmeer geschwommen werden. Lassen Sie sich trotzdem nicht täuschen, die Sonnenstrahlen sind intensiver. Daher sollten Kinder immer eingecremt und möglichst im Schatten verweilen. Ansonsten ist die Jahreszeit ideal um mit den Kleinen Wanderungen und andere Entdeckungstouren zu unternehmen, da die Wälder noch grün und Wind kühl sind.

Neben der richtigen Jahreszeit ist vor allem die richtige Unterkunft ein wichtiger Bestandteil für einen gelungenen Urlaub. Neben einem möglichen Spielplatz für die Älteren ist vor allem die Sicherheit im Ferienhaus oder in einer Ferienwohnung auf Ibiza wichtig. www.housetrip.de hilft Ihnen gerne bei wichtigen Fragen weiter, sei es vom Mietauto bis zum Steckdosenschutz für die Kleinsten. Besonders empfehlenswert sind die Orte etwas abseits der bekannten Partyareale, da hier des Nachts doch etwas mehr Lärm vorherrscht und die junge Familie so etwas weniger Schlaf abbekommen könnte.

ibiza landschaft

Quelle: flickr – Philip Larson

Ausflugsziele

Das schönste an Ibiza ist, dass Sie immer in der Nähe von einem Wunderschönen Strand sind. Wenn Sie daher zu einer der vielen Erkundungstouren aufbrechen, vergessen Sie niemals die Sonnenschutzcreme, eine Badehose und ein Handtuch. Die meisten Strände fallen auf Ibiza flach ab und sind daher für Kinder geeignet. Das Mittelmeer ist einmalig schön und garantiert immer wieder eine schnelle Erfrischung, wenn es doch einmal zu heiß werden sollte.

Wer ein besonderes Ausflugsziel sucht ist bei „Les Salines“ genau richtig aufgehoben. Hier gibt es sowohl wunderschöne lange Sandstrände mit flachabfallendem Wasser, als auch zu bestaunende Natur. Dazu zählen zum einen die vielen Flamingos als auch die einzigartige Pflanzenwelt aufgrund des salzigen Bodens. Die Salinen sind durch verschiedene Wanderwege hervorragend touristisch erschlossen und bieten durch die hohen Bäume ausreichend Schatten. Die nahe gelegene Hauptstadt von Ibiza kann dann auch für einen Kulturausflug genutzt werden. Die vielen Museen, Kapellen und anderen Ruinen laden immer zum Verweilen ein. Des Weiteren können Sie als Ausflugsziel bei regnerischem oder zu heißem Wetter dienen. Bei verschiedenen Ausflügen in die nahe gelegenen Städte sollten Sie immer beachten, dass die Siesta oftmals von 13 bis 16 Uhr gilt und dann alle Geschäfte geschlossen haben. Hierbei kann man von den Einheimischen nur lernen, da in diesem Zeitraum die Sonne besonders stark scheint und die Temperaturen an besonders sonnigen Tagen leicht 30 Grad im Schatten überschreiten.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*