Immer kräftig zubeißen!
Immer kräftig zubeißen! avatar

Tief steche ich meine kleine Plastikschaufel hinein und versuche mit einer Hebelbewegung den Hello-Kitty-Eimer, neben mir, mit Sand zu füllen. Er ist voll und mit der Harke werden die Löcher im Sandhaufen wieder geschlossen. Ich bin nicht schon wieder im Urlaub sondern habe ENDLICH einen Sandkasten. Es ist zwar noch kein Riesenteil, aber für die ersten Backe-Backe-Kuchen-Aktionen reicht er locker aus. Opa Peter ist da und trinkt mit Mama zusammen bei uns auf der Terrasse einen Cappuccino.
Ronja, back Opa Peter doch mal einen Kuchen!!!“ sagt Mama. Nichts leichter als das, denn im Sandkuchen machen bin ich Profi. Auf eine Form wir verzichtet, der Kuchen wird direkt mit der Hand geformt. Einmal feste in den Haufen gegriffen und auf zu Opa Peter. Stolz laufe ich mit der „Hand voll Sand“  auf Opa zu, direkt an ihm vorbei und halte die Sandhand über seine Cappuccinotasse. „HEY!!!“ kommt von Beiden.
Momentchen mal, ich wollte doch nur den Sandkuchen etwas in den Cappu dippen, dann ist er nicht mehr ganz so trocken. War er nicht mit einverstanden, habe ich dann auch gelassen.

Wir ihr vielleicht wisst, bin ich seit der letzten Grillaktion ein echter Fan von Grillfackeln. Heute haben wir nicht gegrillt, aber es gab Schaschlik und da ist ja auch so ein Holzspieß mitten drin, genau wie in den Fackeln. Ich wollte Mama deutlich machen, dass ich ein Schaschlikspieß will, es hat aber gedauert bis meine beiden Großen das verstanden haben. Nur das Fleisch wollte ich nicht, deshalb gab es Fleisch am Spieß und das war super. Es schmeckt sofort ganz anders, wenn man das Fleisch richtig abbeißen muss. Das stammt bestimmt noch aus der Zeit, als wir Säbelzahntigerfleisch vom Knochen abgeknabbert haben.

 

 

 

 

 

Bis dann, Eure Püppi!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*