Mehr Platz auf Fahrt mit neuem Wagen
Mehr Platz auf Fahrt mit neuem Wagen avatar

Nachwuchs kann das gesamte Leben auf den Kopf stellen. Der Alltag wird durch neue Freuden bereichert, doch Wohnung und Auto erscheinen mit einem Mal viel kleiner als zuvor. Dem Nachwuchs Platz in der Familie zu machen, heißt in den meisten Fällen eben auch, dass eine größere Bleibe und eine komfortable Familienkutsche hermüssen. Während eine neue Unterkunft noch das geringere Übel darstellt, kann die Suche nach einem neuen Wagen zu einer Herausforderung werden, denn den Familienwagen gibt es nicht.

Stadt- oder Sportflitzer müssen gegen ein größeres Fahrzeugmodell eingetauscht werden, das praktisch, ausreichend geräumig und sicher im Straßenverkehr ist. Vor allem wenn es auch mit voll beladenem Auto in den Urlaub oder auf Ausflüge gehen soll, kann das gewählte Auto nicht sicher genug sein. Bei der Familienkutsche muss es sich nicht um einen Neuwagen handeln. Wer sich den Traum von einem neuen Familienwagen nicht erfüllen kann, der steht noch immer vor einer großen Auswahl an Gebrauchten, die sich zur Mitnahme kleiner Beifahrer eignen.

Was eine gute Familienkutsche braucht

Worauf es bei einem familienfreundlichen Wagen ankommt, verrät der ADAC ausführlich auf seiner Seite. Das Fahrzeugmodell ist frei wählbar, solange es den Bedürfnissen, Vorlieben und Kostenvorstellungen der Familie gerecht wird. Verschiedene Modelle haben ihre eigenen Vorteile – so ist der Subaru Trezia aufgrund seiner vielen Ablageflächen und dem erweiterbaren Laderaum sehr beliebt, der Opel Zafira wegen seiner klappbaren Sitzplätze, der Skoda Roomster wegen der höchsten Variabilität hinten und der Seat Altea XL wegen seines großen Platzangebotes. Diese und viele weitere preiswerte Modelle gibt es bei Autoscout.

Wichtig ist, dass der ausgewählte Wagen den heutigen Standards gerecht wird, was die Kindersicherheit anbelangt. Neben der längst gängigen Kindersicherung sollte der Wagen einen elektronischen Schleuderschutz, Isofix-Halterungen für Kindersitze und einen abschaltbaren Beifahrerairbag vorweisen können. Diese Sachen gehören mittlerweile zur Standardausrüstung und sollten deshalb nicht fehlen. Großfamilien sind mit einem Siebensitzer gut bestellt, um alle Familienmitglieder und das ganze Gepäck sicher und halbwegs behaglich mitnehmen zu können. Der Kofferraum sollte außerdem genügend Stauvolumen (mindestens 400 Liter) für Koffer und Kinderwagen bereitstellen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*