Nicht immer sind es Pferde die kotzen
Nicht immer sind es Pferde die kotzen avatar

Husten, Schnupfen und Heiserkeit hatte mich in den letzten Tag mal wieder erwischt. Und nicht nur das, ich durfte eine ganz neue Erfahrung machen: Essensverlust aus dem Gesicht! Es grummelte ganz doll in meinem Bauch, als ich neulich Nachts aufgewacht bin. Ich konnte noch gerade nach Mama und Papa rufen. Sie haben mich dann unter die Dusche gestellt und das Bett neu bezogen. Zweimal !
Eigentlich war ich am nächsten Tag wieder ganz gut drauf. Natürlich bin ich zu Hause geblieben, ich hab mich mit Mama dann Nachmittags aufs Sofa gelegt. Als Papa dann von der Arbeit wiederkam, sind wir aufgewacht. Mama meinte, dass ich noch etwas „lummerig“ ausgesehen hätte. Eigentlich fühlte ich mich ganz gut und wollte nur zur Toilette gehen. Bis zum Flur habe ich es geschafft, dann musste ich mich wieder nach vorne beugen. Naja, der Boden musste sowieso mal wieder gewischt werden. Danach ging es mir dann aber wirklich besser.

Als wir neulich mal wieder beim Abendessen zusammen saßen hatte ich wieder meine liebe Not, den Stuhl auf dem ich saß, an den Tisch zu ziehen. Das hat Mama sofort erkannt und mit einem gekonnten Griff mich und den Stuhl nach vorne befördert.
Mit den Worten: „Danke Mutter, ich werde es dir nie vergessen!„, habe ich ihr dann meine Dankbarkeit gezeigt.
Sie und Papa mussten allerdings nur lachen.

Als Opa Peter neulich anrief und gesagt hat, dass Mama ihn nicht abholen muss, weil er so müde sei, habe ich mich natürlich sofort nach seinem Zustand erkundigt: „Hat er Kreislauf?

pferdImmer mehr gefallen finde ich am Reitsport. Letzten Sonntag war es mal wieder soweit, ich durfte wieder auf einem Pferd sitzen und reiten. Dieses Mal war es „Nono“, ein riesiges, schwarzes Pferd. Papa hat die Longe gehalten und ist neben mir gegangen. Natürlich war ich nicht alleine, meine Freundin Mila war mit dabei und natürlich noch viele andere Kinder und Pferde. Im Reitstall mussten wir dann einen Parkour reiten und Kunststücke auf unseren Pferden machen. Kunststücke wie: Arme kreisen und das Pferd mit beiden Händen am Popo streicheln.
Wie es sich für einen echten Ausritt gehört, mussten wir am Ende natürlich auch das Pferd striegeln, die Hufe sauber machen und in den Stall bringen.

IMG_20150301_115735_1

In diesem Sinne, Eure Püppi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*