Unruhige Nächte beim Zahnen – unsere Lösung: Viburcol
Unruhige Nächte beim Zahnen – unsere Lösung: Viburcol avatar

Hallo zusammen, dies soll keine Werbung für ein Produkt sein, ich werde nicht gesponsert, oder sonstiges. Ich will einfach nur unseren Erfahrungsbericht über Viburcol Zäpfchen weitergeben.

Schnupfen, zahnen, unruhe, das volle Programm

Unsere Kleine ist mittlerweile fast 7 Monate alt und ist am zahnen wie eine Weltmeisterin. Unten kann man schon zwei Zähne sehen. Mit anderen Worten wir hatten schon ein paar schlechte Nächte. Alles was irgendwie gegriffen werden kann, wird angekaut und „angelüllt“. Der weiche Teil des Schnullers wird immer seltener benutzt, lieber wird auf dem Griff, oder dem Rand gekaut.

Neulich hatten wir mal wieder so eine Nacht, wie man sie seinem Feind nicht wünscht. Wir haben uns im Minutentakt abgewechselt um die Kleine zu beruhigen. Kaum war sie wieder ein paar Minuten eingeschlafen ging das Geschrei wieder los. Unser geschultes Öhrchen stellte aber fest, dass dies kein „Hungerschreien“ war, sondern Schmerzen und Unruhe. Natürlich begann das Theater als wir gerade ein paar Minuten im Bett lagen.
Am darauffolgenden Abend graute uns schon ein wenig vor der kommenden Nacht. Und tatsächlich, dieses mal ging es nicht erst los als wir schon im Bett lagen, es fing schon vorher an.

Viburcol in der Schublade

Zum Glück fiel meiner Frau ein, dass wir noch einen Tipp von Ihrer Hebamme in der Schublade liegen hatten. Viburcol Zäpfchen von Heel. Ich bin wahrlich kein Freund von Medikamenten. Die Kinder sind oft genug krank und werden sowieso schon genug mit Medizin vollgepumpt.
Ein Blick auf den Beipackzettel hat uns verraten, dass es ein homöopatisches Arzneimittel ist. Nach Rücksprache mit dem Arzt sollte man Säuglingen höchstens ein Zäpfchen pro Tag geben. Wir hatten zwar gerade keinen Arzt parat, aber das hat uns nicht davon abgehalten eins zu geben 😉
Der  nächste Arztbesuch kommt bestimmt und dann werden wir in mal auf Viburcol ansprechen.
Nach dem Zäpfchen wurde noch ein kleines Fläschchen Milch getrunken und schon war die Kurze wieder im Land der Träume und wir warteten auf die Dinge, die da kommen sollten.

Das Nächste was ich gehört habe, war mein Wecker, der um 6 Uhr geklingelt hat.

Wow, das war mal ein Erfolg. Sechs Stunden Schlaf am Stück. Unsere Tochter hat noch eine Stunde draufgelegt und ist dann gutgelaunt wach geworden.
Ein paar Tage später haben wir die Anwendung nochmal wiederholt, weil sich wieder eine unruhige Nacht angekündigt hat. Der Erfolg war genauso.
Im Beipackzettel steht, dass man auch homöopatische Arzneimittel nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt über einen längeren Zeitraum geben soll. Irgendwie hat man es ja im Gefühl, wann eine Nacht unruhig wird und kann dann auf Viburcol zurückgreifen.

Ich hatte das einem Arbeitskollegen erzählt, der ebenfalls zwei Kinder hat, wobei das Jüngste nur wenige Monate älter ist als unsere Kleine. Er hat auch mit sehr unruhigen Nächten zu kämpfen. Er berichtete, dass seine älteste Tochter auch Viburcol bekommen hat, es jedoch gar nicht gewirkt hat.
So unterschiedlich kann es sein. Aber einen Versuch ist es mit Sicherheit wert.

viburcol

In diesem Sinne, gute Besserung

Papa Torsten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*