Wer vorwärts kommen will, sollte nicht zurück schauen
Wer vorwärts kommen will, sollte nicht zurück schauen avatar

Abends habe ich mit Papa mal wieder fangen gespielt, aber nicht einfach so, sonder Baby-fangen. Das heißt bei uns auf allen Vieren. Dann habe ich wenigsten eine kleine Chance, aber meisten überholt er mich dann doch. Dabei krabbelt er dann einfach über mich hinweg. Weil Papa dann aber keine Lust mehr hatte, meinte er es würde Zeit für mich, dass ich ins Bett gehe. Der Meinung war ich nicht und deshalb hockte ich weiter im Vierfüsslerstand vor ihm, habe nach hinten geschaut und gesagt:

Mal
„Nein Ronja, das war schon das letzte Mal“
Alle mal
„Das war aber schon das allerletzte Mal“
Alle, alle mal, Papa
„Ahhh, na gut, aber dann ist Schluss“

Kaum hatte er diese Worte ausgesprochen, bin ich wie eine Rakete gestartet. Doch meine Kopfbewegung in Krabbelrichtung endete abrupt vor dem Stuhlbein was ich leider nicht gesehen habe, weil mein Blick ja erst nach hinten ging.
Dann haben wir doch schon eher aufgehört, weil man mit Wasser im Auge den Weg so schlecht erkennen konnte.

Als kleine Überraschung hatte Mama heute ein neues Feature für mein Bett. Es war groß, weich und oben drauf war meine Freundin Lillifee gedruckt. Richtig ein Lillifee-Kissen. Toll, es war so groß das Püppi3 und Wuff auch noch Platz darauf hatten.

„Ronja, wer hat morgen Geburtstag?“ hat Mama mich beim Wickeln gefragt.
War doch klar „Papa!“ habe ich geantwortet und zu ihm rüber gezeigt.
„Richtig,“ hat Mama gesagt “ nur leider haben wir gar kein Geschenk für ihn“
Ich weiß nicht genau warum, aber irgendwie hat Mama die Augen verdreht und Papa gelacht als ich „Doch, mal, male!“ geantwortet habe

Bis dann, Eure Ronja

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*