Sag mal: „sag mal“
Sag mal: „sag mal“ avatar

Heute war Mamas Arbeitskollegin Susanne bei uns, wir haben lecker Kuchen gegessen und zusammen gespielt. Susanne hat mit mir „Papa-sagen“ geübt. „Sag mal Papa“, „sag mal Papa“, „P P P P P Papa“, „Pa Pa Pa“. Es hat auch ein paar mal recht deutlich geklappt, dann kam Papa nach Hause und Mama und Susanne haben den alt bekannten Satz gesagt „Sag mal, PAPA“. Also schaute ich Papa mit meinen kullerrunden Augen an, streckte ihm meine Arme mit einem lächeln entgegen, öffnete den Mund und sagte mit freudiger Stimme „MAAAMAAA“. Keine Angst, Papa weiß schon, daß ich ihn veräppeln will.
Später hat mich Papa noch in meinen Schneeanzug gepackt und gesagt, dass wir jetzt ins Männerparadies fahren. Männerparadies, was ist das denn und was will ICH da? Als wir dann da waren fand ich ihn doch ganz spannend, den Baumarkt. Da gibt es schließlich viele bunte Sachen in der Nippes-Abteilung und in der Gebimsel-Abteilung. Der beleuchtete Kugelspringbrunnen und die wasserspeienden Vögel aus Metall, wirklich toll. Ok, in der Holzabteilung waren wir auch noch. Da hat Papa ein paar Preise notiert. Er schreibt gerade an einer Bauanleitung von dem Spielgerüst, das Opa und er gebaut haben. Sie wird dann natürlich auf Babys-Bloggerwelt.de veröffentlicht.

Für euch zum nachbauen.
Bis dann, Eure Püppi!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*