So macht pinkeln Spaß
So macht pinkeln Spaß avatar

Heute hatte Emma zur Pinkelparty geladen, wir haben uns alle schon total darauf gefreut, weil wir die Kleine ja noch nicht gesehen haben. Mamas und Papas Ziel war klar gesteckt, sie wollten mich schön müde machen, dann im Auto eine Flasche geben und auf dem Weg nach Paderborn sollte ich dann eine Runde schlafen. Flasche geben hat super geklappt, aber richtig müde war ich leider noch nicht.

Da mussten die Beiden mal wieder alle Register ziehen und diverse Schlaflieder trällern. Als Papa dann den Teil mit dem „Mama schüttel`s Bäumelein“ gesungen hat, habe ich nur gesagt „Nein, Mama Auto fahren“ da haben sie sich aber dösig angeschaut, weil Mama ja hinterm Steuer saß. Naja, kurz vor Paderborn bin ich dann eingeschlafen. 15 Minuten später waren wir dann da und ich war wieder hellwach. Das war nicht wirklich lang, aber ich war super drauf.

Es waren viele andere Kinder da und alle haben gespielt oder Bratwurst gegessen. Die kleine Emma war fast die ganze Zeit bei ihrer Mama im „Ich-schnalle-meinen-Säugling-um-den-Bauch-Haltegurt“ oder wie das Teil heißt. Ist ja auch logisch sie ist ja erst ein paar Wochen hier und konnte noch nicht mit uns spielen, bald geht das aber bestimmt.

Vom ganzen toben, essen und dem kurzen Mittagsschlaf war ich doch sehr müde. Papa hat mir noch eine Flasche Milch gegeben, die ich nicht ganz geschafft habe, weil ich eingeschlafen bin. So gefallen mir die Pinkelpartys, total müde und voll ins Bettchen fallen.

Auf den anderen Partys war das immer Papas Part, so ändern sich die Zeiten.

Danke für die Party, Emma!

Deine Freundin, Ronja!

3 Kommentare

  1. Hallo Ronja,
    vielen Dank für den schönen Beitrag. Ich hab es noch nicht geschafft, über meine Pinkelparty zu berichten… ich musste mich von der Party erstmal ausruhen, auch wenn ich während der Party auch die meiste Zeit geschlafen hab…. und jetzt gehts gleich zu Libori, also auch keine Zeit zum bloggen…
    Es war schön, Dich kennen zu lernen, Ronja! Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder!
    Liebe Grüße,
    Emma

  2. Hallo Ronja,

    ich stolpere hier über diesen wirklich süßen Beitrag.
    Aber bitte versuch mir doch mal zu erklären.. was ist denn eine „pinkelparty“???????????????????????
    Als ich noch ein kleiner Stöpke war, hatte ich auch Spaß an Partis, viele Leute, anere Kinder und man kann auf der Wiese tun und lassen was man möchte. Ich habe das auch immer genossen. Inzwischen bin ich nun sechs und komme in zwei Wochen in die Schule.
    Schreiben kann ich schon meinen Namen, aber wissen was eine Pinkelparty ist, möchte ich dann doch noch 🙂

    Für Aufköärung wäre ich dir sehr dankbar.

    Dann wünsceh ich dir noch viel Spaß mit Mama und Papa und einen schönen Sonntag Nachmittag mit viel Sonnenschein

    Ramona

    • Hallo Ramona,
      um es mal mit den Worten von Wikipedia zu sagen: Vielfach feiert der Vater die Geburt des Kindes mit Freunden und Nachbarn, während die Mutter mit dem Neugeborenen noch im Krankenhaus liegt. Es kommt aber auch vor, dass die Feier erst etwas später ausgerichtet wird, so dass auch die Mutter daran teilnehmen kann.

      Mit anderen Worten, es ist der erste Grund um es auf das Neugeborene richtig krachen zu lassen.
      Gruß
      Ronja

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*