Tempo kleine Ronja
Tempo kleine Ronja avatar

Mama und Papa spielen mit mir immer „Tempo kleine Schnecke“. Ein wunderbares Spiel, indem es darum geht, dass verschieden farbige Schnecken auf einem Spielfeld, mittels eines Farbwürfels von A nach B kommen müssen. Ganz einfach und genau das Richtige für mich um in die Spielewelt eingeführt zu werden.
Natürlich ist es langweilig, wenn die Farbschnecken immer nur ein Feld weiter dürfen, wenn ihre Farbe gewürfelt wurde. Deshalb schummle ich schon mal ein wenig und setze ohne zu würfeln, oder mehrere Felder auf einmal.
Dann kommt von meinen beiden großen immer: „Ronja, nur ein Feld weiter“
Heute hat Papa einfach zwei Felder weiter gemacht. Da musste ich natürlich einschreiten
„Nur ein Feld!!“

Mama hat heute „Male, male“ auf ihre Lippen gemacht und weil ich das so toll fand, hat sie meine auch angemalt. Dann haben Papa und ich noch einen Schmatzer auf unsere Wange bekommen und da war dann ein Lippenabdruck.
Wenn Mama mal nicht in meiner Nähe ist, schaue ich mal was da sonst noch für Stifte im Badezimmerschrank stehen!!

Wenn Papa mich „zu Bett“ bringt kann ich das Einschafen meistens noch ein wenig hinauszögern. Normalerweise laufe ich in meinem Schlafsack noch im halbdunklen durchs Zimmer um meine Spieluhr, die Musik macht und leuchtet, nochmal anzuschauen. Heute wollte Papa ganz schlau sein und hat mich festgehalten. Ein wenig „bla, bla“ von ihm und er konnte mich überzeugen, dass ich nicht mehr zur Spieluhr gehe.
Genau in diesem Augenblick, fängt die Musik an zu leiern. Papa hat die Augen verdreht. Die Batterien waren leer und weil das Geleier unerträglich ist, hat von unten neue geholt und sie eingebaut.
Mit einem neugierigen „Papa, gucken!“ war ich natürlich auch mit dabei.

Ab ins Schneckenhaus, Eure Ronja

Ein Kommentar

  1. Bitte mehr von der kleinen Ronja, ist ja zu süß!
    LG Gabi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*